NEWSBLOG

Nico Rose mit zwei Beiträgen auf Werben+Verkaufen

Nico Rose ist mit zwei neuen Online-Beiträgen bei Werben+Verkaufen vertreten – Anlass hierfür waren einige Episoden in der aktuellen Staffel der beliebten TV-Sendung “Ich bin ein Star – holt mich hier raus” (IBES bzw. Dschungelcamp) auf RTL.

Im ersten Teil, einem Interview, geht es um die Sinnhaftigkeit von positiven Affirmationen (“Jeden Tag geht es mir besser und besser…”). Im zweiten Teil, einem kostenpflichtigen Gastbeitrag, geht es um die Frage, wie man als Führungskraft agieren kann, wenn Mitarbeiter für bestimmte Aufgaben nicht motiviert sind.

Nico Rose im Podcast von Business Punk – Thema Verhandlungen

Für den Podcast #HowToHack der Zeitschrift Business Punk aus dem Hause Gruner+Jahr hat Nico Rose mit der Buchautorin und Gründerin des Netzwerkes “Global Digital Women”, Tijen Onaran, über das Thema Verhandeln gesprochen. Das Ergebnis finden Sie hier.

Nico Rose | Tijen Onaran | Business Punk

Beitrag in der “wirtschaft+weiterbildung”: Replik auf eine Kritik der Positiven Psychologie

In der September-Ausgabe des Jahres 2018 ist in der Fachzeitschrift “wirtschaft+weiterbildung” ein zweiteiliger Beitrag einer Gastautorin erschienen, welcher sich kritisch mit der Positiven Psychologie und ihrer Anwendung in Coaching-Prozessen auseinandersetzt. Aus meiner fachlichen Sicht war das Gros der Punkte in diesem Beitrag schlecht recherchiert und/oder tendenziös dargestellt – so dass die Positive Psychologie als Disziplin in ein ungebührend schlechtes Licht gerückt wurde.

Die “wirtschaft+weiterbildung hat mir dahingehend freundlicherweise die Möglichkeit gewährt, eine ausführliche Replik auf den ursprünglichen Beitrag zu verfassen – herzlichen Dank dafür. Dieser ist jüngst in der Ausgabe 1/2019 auf den Seiten 46 bis 49 erschienen.

Zudem habe ich einige Belegexemplare der Zeitschrift erhalten. Wer eines davon haben möchte, möge sich bitte per Mail bei mir melden.

Nico Rose | Wirtschaft + Weiterbildung

Nico Rose als Panel-Teilnehmer auf der Konferenz Darwin & Marie in Wien

Gestern war Nico Rose Teilnehmer eines Panels über den Zusammenhang von Diversity und Innovation im Rahmen der Konferenz Darwin & Marie in Wien, die sich dem Thema Female Empowerment im Technologie-Sektor und der Wissenschaft widmet. Die weiteren Teilnehmerinnen waren Helga Pattart-Drexler, Leiter Executive Education an der Executive Academy der WU Wien und Claudia Oeking, Head of Corporate Affairs Philip von Morris Austria GmbH. Das Panel wurde das Panel von Kathrin Steinbichler, Leiterin des Online-Angebots der Süddeutschen Zeitung.

Nico Rose beim Empfang zum 40. Geburtstag von Christian Lindner

Am 16. Januar hat die FDP-Fraktion im Bundestag anlässlich des 40. Geburtstags von Christian Lindner veranstaltet. Die Laudatoren waren  Bundesschatzmeister Hermann Otto Solms und Bundesgeschäftsführer Marco Buschmann. In seiner kurzen Ansprache zitierte Christian Lindner Hans-Dietrich Genscher:

„Ein gutes Wort, das man selbst noch hören kann, zählt mehr als der beste Nachruf.”

Nico Rose | Christian Lindner | 40. Geburtstag

Visual Statement No. 41: Über Lösungen

Nico Rose | Keynote Speaker | Positive Psychology

Mappalicious discontinued for the time being…

Dear reader! I´ve decided to discontinue writing on Mappalicious for the time being. I´m currently going through a transition in my professional life, as well as writing on a German book on Posititive Organizational Science. For this reason, my focus and energy is needed elsewhere. This is not to say that Mappalicious as a project is finished – but I will not add any new articles at least until the second half of 2019. Of course, you can still access all the content…

Weiterlesen auf Mappalicious: Mappalicious discontinued for the time being…

Neuer XING-Insider-Beitrag: Über die Grenzen von Persönlichkeitsentwicklung

In dem Beitrag reflektiere ich, nachdem ich kürzlich meinen Arbeitgeber Bertelsmann verlassen habe, meine Rolle als Führungskraft und die Frage, wie weit Menschen auf der Arbeit, insbesondere als Führungskraft, ihre Komfortzone verlassen können.

Dr. Nico Rose auf WDR 5: Gleichzeitig Meisterwerk und “noch in Arbeit” sein

Heute von 12:10 bis 13:00 war ich bei WDR 5 als Gast zum Tagesgespräch geladen. Es ging um das beliebte Silvester-Thema der guten (und schlechten) Vorsätze. Das Ganze ist eine Call-In-Sendung, in welcher immer Hörer zugeschaltet werden. Das war auch für mich eine neue Erfahrung. Es ging u.a. darum, wie wie gute Vorsätze tatsächlich umsetzen können – und ob es überhaupt gute Vorsätze braucht. Das Ganze gibt es hier in der Mediathek.

Mein Fazit: Wir müssen für uns selbst immer wieder einen guten Ausgleich finden zwischen Selbstakzeptanz (“Ich will so bleiben wie ich bin…”) – und der Überwindung dessen, was Peter Sloterdijk als Vertikalspannung bezeichnet, also die wahrgenommene Diskrepanz zwischen der Person, die wir aktuell sind – und einer besseren Version, die wir potenziell sein könnten.

You are allowed to be both a masterpiece and a work in progress, simultaneously. (Sophia Bush)
Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch ins Jahr 2019!
Nico Rose | WDR 5 | Tagesgespräch

Visual Statement No. 40: Über Optimismus

Nico Rose | Keynote Speaker | Positive Psychology

FEEDBACK

Dr. Nico Rose gelingt es in seinen Vorträgen, sein Publikum mitzunehmen und zu begeistern. Mit seiner offenen, lockeren und sympathischen Art macht er auf anschauliche Weise auch komplexe Themen für jedermann verständlich – unterstützt durch seine bildhafte Sprache. Uns gefiel sein Vortrag zum Thema Generation Y so gut, dass wir ihn gleich für eine weitere Veranstaltung mit anderem Adressatenkreis verpflichten haben. Er ist ein Gewinn für jede Veranstaltung.
IHK Köln + Arbeitgeber Köln e.V.
Köln

TWITTER

19.03.2019
Wir hätten locker 500 Frauen vorstellen können, aber dann säße unser kleines, feines Team noch immer daran, die Texte zu ihnen zu schreiben. Hier sind 50 Frauen, die mit ihrer Stimme unsere Gesellschaft bewegen. https://t.co/Z0nKXYrGGm https://t.co/sGhrz6FdIE DrNicoRose photo
19.03.2019
🤘🏻😈☀️🌧🍎🍌🥐🍳🥪🍿🍮🍩🥃🍻🍻🍻🍻🍻🍻🍻🎸🚀🤘🏻 https://t.co/hX5SLPj3bU @wuv @Wacken
19.03.2019
Die meisten HRler sind „Menschen-Menschen“ – sie wollen etwas für andere tun. Der intelligente Einsatz von KI kann dabei helfen, mehr Raum für solche Arbeit direkt am Mann (und der Frau) zu schaffen. https://t.co/PUgPIed1nj @XING_de @XING