NEWSBLOG

Visual Statement No. 39: Über Unternehmensdemokratie

Nico Rose | Keynote Speaker | Positive Psychologie

Visual Statement No. 38: Über Hierarchie

Nico Rose | Keynote Speaker | Positive Psychologie

Positive Psychologie im Unternehmen – in den Worten von Theodor Fontane

Nachdem ich heute einen Satz in diesem aufschlussreichen Artikel über “gute Arbeit” in der FAZ gefunden hatte, stieß ich auf dieses kleine Gedicht von Theodor Fontane. Es fasst prägant die Haltung der Positiven Psychologie in Organisationen zusammen.

Wer schaffen will muss fröhlich sein

Du wirst es nie zu Tücht’gem bringen
Bei deines Grames Träumereien,
die Tränen lassen nichts gelingen:
Wer schaffen will muss fröhlich sein.

Wohl Keime wecken mag der Regen,
der in die Scholle niederbricht,
doch golden Korn und Erntesegen
reift nur heran bei Sonnenlicht.

Nico Rose | Keynotes | Positive Psychology

Nico Rose nimmt Abschied von Bertelsmann

Heute, am letzten Arbeitstag vor Weihnachten 2018, hatte Nico Rose – zumindest inoffiziell – seinen letzten Arbeitstag bei Bertelsmann. Ab April übernimmt er eine Rolle als Professor für Wirtschaftspsychologie an der International School of Management (ISM) in Dortmund. Eine Pressemeldung der ISM dazu findet sich hier, eine persönliche Erklärung hier.

Nico Rose | God of Metal

Visual Statement No. 37: Über Prioritäten

Nico Rose | Keynote Speaker | Positive Psychology

Auf Wiedersehen, Bertelsmann | Hallo, International School of Management (ISM)!

Nico Rose | Arbeit Besser Machen | Positive Psychologie | HaufeIch habe mich entschlossen, Bertelsmann nach rund acht Jahren zu verlassen. Ende Januar 2019 werde ich im besten Einvernehmen aus dem Unternehmen ausscheiden. Im weiteren Verlauf des ersten Quartals werde ich eine Auszeit nehmen: Einerseits, um ein Buch über Positive Psychologie in Organisationen fertigzustellen – anderseits, um mehr Zeit mit meinen Kindern zu verbringen. Im April trete ich eine Stelle als Hochschullehrer an der International School of Management (ISM) in Dortmund an und werde dort nach Sachlage in den Bachelor– und Master-Studiengängen Psychology & Management unterrichten, außerdem im Master-Studiengang Organizational Psychology & Human Resources Management. Ich freue mich sehr auf dieses neue Wirkungsfeld!

Ich habe bei Bertelsmann produktive und persönlichkeitsprägende Jahre verbringen dürfen. In dieser Zeit des Wachstums habe ich gemeinsam mit meinem großartigen Team einige wichtige Themen im Bereich Employer Branding und Recruiting weiterentwickelt (z.B. die Talent Meets Bertelsmann-Initiative oder das Bertelsmann Entrepreneurs Program) und durfte andererseits auch eigene Babys in die Welt setzen, beispielsweise innovative Rotationsprogramme für Geisteswissenschaftler und Data Scientists.

Als HRler war es für mich immer die größte Freude, wenn ein Mensch gesagt hat: „Ja, ich möchte für euch arbeiten!“

Jene Menschen, die mich gut kennen, wissen allerdings, dass ich über die Jahre immer mit ein bis zwei Zehen außerhalb der Bertelsmann-Gruppe gestanden habe. So habe ich Menschen als Coach begleitet, Gastvorlesungen an verschiedenen Universitäten gehalten, unzählige Online-Texte und rund 60 Artikel in Fachzeitschriften oder Buchbeiträge verfasst, zum Thema Führungsqualität geforscht, mich politisch engagiert – und schließlich mehr und mehr Keynotes und Workshops für andere Organisationen gehalten. Diesem Teil meiner Persönlichkeit möchte ich in Zukunft noch mehr Raum geben.

Mit dem Abschied vor Augen bedanke mich sehr herzlich bei meinem Team. Diese Menschen haben mit ihrem unermüdlichem Einsatz und großer Schaffensfreude jene Themen vorangetrieben, welche ich im Unternehmen und im Markt vertreten durfte. Zudem haben sie über den gesamten Zeitraum so getan, als sei ich ein guter Vorgesetzter. Ich bedanke mich ebenso herzlich bei Hays Steilberg, der über all die Jahre mein Chef war, und der mir während dieser Zeit die Möglichkeit gegeben hat, meine Aufgaben mit einem Höchstmaß an Autonomie und Kreativität auszuüben – und dabei ich selbst zu bleiben. Ebenso bedanke ich mich bei den vielen Kolleginnen und Kollegen im Corporate Center sowie den Geschäftsbereichen von Bertelsmann, ohne deren Unterstützung viele unserer Projekte nicht hätten entstehen können.

Weiterhin zu Dank verpflichtet bin ich meinem „erweiterten Team“ bei Territory Embrace, welches unsere Abteilung von Anfang auf vielfältige Art und Weise unterstützt hat. Ebenso empfinde ich tiefe Dankbarkeit gegenüber Bernd Rathjen und seiner Crew von der Agentur Corporate Candy. Schließlich möchte ich den vielen externen Kooperationspartnern danken, mit denen ich in diesen acht Jahren vertrauensvoll und mit großer Freude zusammengearbeitet habe; stellvertretend seien hier das Recruiting-Team von McKinsey Deutschland, das Career Center sowie das Team Euromasters an der WHU, sowie das e-Fellows Netzwerk genannt!

Wenn ich demnächst gehe, dann tue ich das mit einer „guten Gestalt“ im Kopf und im Herzen. Ich werde dem Unternehmen und auch vielen Menschen verbunden bleiben.

Nico Rose mit Beitrag über Positive Psychologie in Herausgeberband von Springer Gabler

Harald Fortmann, ein renommierter Headhunter im Digitalumfeld, hat gemeinsam mit Barbara Kolocek, die bei Axel Springer als Change Managerin arbeitet, einen Herausgeberband mit dem Namen Arbeitswelt der Zukunft bei Springer Gabler veröffentlicht. Nico Rose ist mit dem Beitrag Der Himmel, das sind die anderen: Wie Mitarbeiter sich mit Positiver Psychologie zum Erfolg führen an Bord.
Nico Rose | Positive Psychologie | Springer Gabler

Jahresrückblick 2018

Auf XING hat Dr. Nico Rose seines Jahresrückblick 2018 veröffentlicht.

Nico Rose | Positive Psychology | Keynotes

Dr. Nico Rose ist unter den XING Spitzenwritern 2018

Das Business-Netzwerk XING hatte bereits vor geraumer Zeit eine eigene Publishing-Plattform für Menschen geschaffen, die sich dort regelmäßig zu Management-Themen oder auch dem Tagesgeschehen äußern können. Einerseits gibt es einen Klartext-Bereich, andererseits die sogenannten XING-Branchen-Insider. Nico Rose ist hier seit einiger Zeit an Bord und veröffentlicht regelmäßig Texte, schwerpunktmäßig aus dem Feld der Positiven Psychologie.

2018 hat XING erstmal die meistgelesenen Beitragenden als Spitzenwriter ausgezeichnet. Nico Rose ist hier an Bord, gemeinsam mit dem Parteikollegen und Ex-Telekom-Vorstand Thomas Sattelberger, Frank Thelen, Multi-Unternehmer und bekannt als Investor aus “Die Höhle der Löwen”, oder auch Mega-Networkerin und Gründerin des Netzwerkes “Global Digital Women”, Tijen Onaran.

Nico Rose | XING Spitzenwriter

 

Nico Rose bekommt Besuch vom Nikolaus

Am 6. Dezember hat eine der führenden Karriere-Beratungen in Deutschland, v. Rundstedt & Partner, rund 70 Kunden und Geschäftspartner zum Weihnachtsumtrunk auf Schloss Hugenpoet in Essen-Kettwig eingeladen. Nico Rose hat in diesem schönen Rahmen 30 Minuten auf Basis der Positiven Psychologie über das Thema Sinn-Sahrnehmung in der Arbeit gesprochen. Dabei ist auch dieses schöne Bild entstanden.

Nico Rose | Positive Psychology | Keynotes

FEEDBACK

Ein kluger Blick auf die Herausforderungen der Zukunft für Unternehmerinnen und Unternehmer. Nico Rose präsentierte in differenzierter und engagierter Weise Erfolgsfaktoren und Bedingungen unser Wirtschaft und Gesellschaft vor dem Hintergrund der Generation Y. Sein Beitrag zeigte, dass wir offen und authentisch gemeinsame Schritte mit der kommenden Generation gehen können, damit die Wirtschaft wieder den Menschen dient und nicht umgekehrt. Eine wunderbare Bereicherung.
Rheingauer Wirtschaftsforum
Wiesbaden

TWITTER

19.03.2019
Wir hätten locker 500 Frauen vorstellen können, aber dann säße unser kleines, feines Team noch immer daran, die Texte zu ihnen zu schreiben. Hier sind 50 Frauen, die mit ihrer Stimme unsere Gesellschaft bewegen. https://t.co/Z0nKXYrGGm https://t.co/sGhrz6FdIE DrNicoRose photo
19.03.2019
🤘🏻😈☀️🌧🍎🍌🥐🍳🥪🍿🍮🍩🥃🍻🍻🍻🍻🍻🍻🍻🎸🚀🤘🏻 https://t.co/hX5SLPj3bU @wuv @Wacken
19.03.2019
Die meisten HRler sind „Menschen-Menschen“ – sie wollen etwas für andere tun. Der intelligente Einsatz von KI kann dabei helfen, mehr Raum für solche Arbeit direkt am Mann (und der Frau) zu schaffen. https://t.co/PUgPIed1nj @XING_de @XING