People&Work Logo

Ausführliches Interview über Positive Psychologie in Organisationen

People&Work CoverDer Change Management-Experte Martin Classen hat Dr. Nico Rose für das noch junge Magazin People&Work zu Positiv-Organisationaler Psychologie (POP) interviewed. In der Folge ist ein ausführliches, wohlwollend-kritisches Gespräch entstanden, das in der Ausgabe 3/2022 der Zeitschrift auf den Seiten 39 bis 44 veröffentlicht wurde.

“Der Positiven Psychologie wird bisweilen vorgeworfen, sie ermutige dazu, immer eine rosarote Brille zu tragen. Metaphorisch gesprochen ist es auf Ebene des Gehirns eher so, dass Menschen per Default einen Grauschleier vor den Augen haben. Menschen sehen sich selbst zu positiv, die Welt an sich jedoch zu negativ – das ist unser evolutionäres Erbe. Man will erstmal nicht zu Schaden kommen. Die Welt ist aber weniger gefährlich als vor 20.000 Jahren. Von daher ermutigen Positive Psychologen und Psychologinnen dazu, gegen den Grauschleier anzugehen. Klar ist aber auch: Zu positive Stimmung führt beispielsweise zu „Overconfidence“. Glückliche Controller sind daher ein großes Risiko (lacht).”