Nico Rose | Hofburg Wien

Ein schamloser Aufruf in Zeiten von Corona: Kaufen Sie (meine) Bücher!

Als einer von vielen Menschen in Deutschland und weltweit, die einen signifikanten Teil ihres Lebensunterhaltes damit bestreiten, vor und für Menschen zu sprechen, stehe ich angesichts der Corona-Krise vor einer besonderen Herausforderung: Dieser Geldstrom wird auf absehbare Zeit nahezu vollkommen versiegen (mehr dazu in diesem Beitrag auf XING).

Vor diesem Grund habe ich eine Bitte an Sie: Wenn Sie ein paar Euro überhaben und Ihnen meine Arbeit etwas bedeutet: Kaufen Sie bitte meine Bücher Arbeit besser machen und/oder Führen mit Sinn!

Sie bekommen diese vor Ort bei Ihrem Buchhändler, natürlich bei Amazon und & Co. – aber auch direkt beim Verlag (versandkostenfrei). Das Autorenhonorar kommt zwar erst in ein paar Monaten bei mir an, kann aber trotzdem einen Unterschied machen, der einen Unterschied macht.

Ich schäme mich nicht!

Ich möchte kurz begründen, warum ich dies hier völlig schamlos (sprich: ohne mich zu schämen) schreibe: Ich habe in den vergangenen 12 Jahren an die 2.000 Texte verfasst:

Mein Verdienst für diese tausenden Stunden an Arbeit: genau 0 Euro. Für keinen einzigen dieser Texte habe ich je einen Cent erhalten. Von mir als “dem Experten” wird erwartet, dass ich diese Arbeit kostenlos verrichte (was im Prinzip OK ist, ich möchte den professionellen Journalisten und Redakteuren nicht ihr Gehalt streitig machen).

Unter normalen Bedingungen geht diese Rechnung mitunter auf. “Wer schreibt, der bleibt”, heißt es nicht nur im Skat. Wer gelesen wird, wird auch gerne zu Vorträgen und Workshops eingeladen – an dieser Stelle fließt “die Energie” also zurück. Wann das wieder der Fall sein wird, ist allerdings noch nicht abzusehen.

Die einzige geschriebenen Worte, mit denen ich je direkt Geld verdient habe, stecken in meinen Büchern. In diesem Sinne nochmal der Appell: Wenn Sie aktuell ein wenig Geld überhaben (z.B. weil Restaurant-Besuche usw. wegfallen) – spenden Sie bitte etwas an eine Hilfsorganisation ihrer Wahl! Und wenn dann immer noch etwas übrig ist – und Ihnen meine Arbeit etwas bedeutet: Dann kaufen Sie bitte meine Bücher!

Nico Rose | Bücher | Führung