Positive Psychologie im Unternehmen – in den Worten von Theodor Fontane

Nachdem ich heute einen Satz in diesem aufschlussreichen Artikel über “gute Arbeit” in der FAZ gefunden hatte, stieß ich auf dieses kleine Gedicht von Theodor Fontane. Es fasst prägant die Haltung der Positiven Psychologie in Organisationen zusammen.

Wer schaffen will muss fröhlich sein

Du wirst es nie zu Tücht’gem bringen
Bei deines Grames Träumereien,
die Tränen lassen nichts gelingen:
Wer schaffen will muss fröhlich sein.

Wohl Keime wecken mag der Regen,
der in die Scholle niederbricht,
doch golden Korn und Erntesegen
reift nur heran bei Sonnenlicht.

Nico Rose | Keynotes | Positive Psychology