NEWSBLOG

Dr. Nico Rose ist Experte bei “Happy Monday”

Die Unternehmensberatung von Rundstedt hat die Initiative Happy Monday ins Leben gerufen. Nico Rose unterstützt das Projekt mit seiner Expertise in Positiver Psychologie, vor allem rund um das Thema Stärkenorientierung. Heute ist ein Podcast dazu (Interview mit der Initiatorin Caterin Schwierz) online gegangen. Enjoy!

Diese 20 Artikel über Positive Psychologie in Organisationen sollten Personaler und Führungskräfte kennen

20 Artikel über Positive Psychologie in Organisationen

Bildquelle: Shutterstock | Artist: Ollyy

Die Positive Psychologie hat für Führungskräfte in Organisationen eine Menge zu bieten, insbesondere jene, die eine Führungsrolle im Personalmanagement und und der Personalentwicklung einnehmen. In diesem Beitrag liste ich 20 Forschungsartikel auf, welche von der Positiven Psychologie inspiriert wurden, genauer gesagt, von der “Positive Organizational Scholarship”, also der Erforschung der Positiven Psychologie in Organisationen.

In den verschiedenen Beiträgen geht es u.a. um die Erforschung von “wünschenswerten” persönlichen Attributen (z.B. Charakterstärken), um die Frage, wie positive Beziehungen am Arbeitsplatz gelingen, um die unterliegenden Mechanismen von Mitarbeitermotivation, die Vorbedingungen von Sinnwahrnehmung in der Arbeit, und auch den Zusammenhang von positiven Emotionen und Arbeitsleistung.

Alle Links führen auf die PDFs der jeweiligen Originalartikel.

  1. Bono, J. E., & Judge, T. A. (2003). Self-concordance at work: Toward understanding the motivational effects of transformational leaders. Academy of Management Journal, 46(5), 554-571.
  2. Cameron, K., Mora, C., Leutscher, T., & Calarco, M. (2011). Effects of positive practices on organizational effectiveness. The Journal of Applied Behavioral Science, 47(3), 266-308.
  3. Csikszentmihalyi, M., & LeFevre, J. (1989). Optimal experience in work and leisure. Journal of Personality and Social Psychology, 56(5), 815-822.
  4. Deci, E. L., Koestner, R., & Ryan, R. M. (1999). A meta-analytic review of experiments examining the effects of extrinsic rewards on intrinsic motivation. Psychological Bulletin, 125(6), 627-668.
  5. Donaldson, S. I., & Ko, I. (2010). Positive organizational psychology, behavior, and scholarship: A review of the emerging literature and evidence base. Journal of Positive Psychology, 5(3), 177-191.
  6. Duckworth, A. L., Peterson, C., Matthews, M. D., & Kelly, D. R. (2007). Grit: perseverance and passion for long-term goals. Journal of Personality and Social Psychology, 92(6), 1087-1101.
  7. Edmans, A. (2011). Does the stock market fully value intangibles? Employee satisfaction and equity prices. Journal of Financial Economics, 101(3), 621-640.
  8. Fisher, C. D. (2010). Happiness at work. International Journal of Management Reviews, 12(4), 384-412.
  9. Gable, S. L., Reis, H. T., Impett, E. A., & Asher, E. R. (2004). What do you do when things go right? The intrapersonal and interpersonal benefits of sharing positive events. Journal of Personality and Social Psychology, 87(2), 228-245.
  10. Grant, A. M., Campbell, E. M., Chen, G., Cottone, K., Lapedis, D., & Lee, K. (2007). Impact and the art of motivation maintenance: The effects of contact with beneficiaries on persistence behavior. Organizational Behavior and Human Decision Processes, 103(1), 53-67.
  11. Heaphy, E. D., & Dutton, J. E. (2008). Positive social interactions and the human body at work: Linking organizations and physiology. Academy of Management Review, 33(1), 137-162.
  12. Luthans, F., Avey, J. B., Avolio, B. J., & Peterson, S. J. (2010). The development and resulting performance impact of positive psychological capital. Human Resource Development Quarterly, 21(1), 41-67.
  13. Lyubomirsky, S., King, L., & Diener, E. (2005). The benefits of frequent positive affect: does happiness lead to success?. Psychological Bulletin, 131(6), 803-855.
  14. Meyers, M. C., van Woerkom, M., & Bakker, A. B. (2013). The added value of the positive: A literature review of positive psychology interventions in organizations. European Journal of Work and Organizational Psychology, 22(5), 618-632.
  15. Peterson, C., & Park, N. (2006). Character strengths in organizations. Journal of Organizational Behavior, 27(8), 1149-1154.
  16. Rosso, B. D., Dekas, K. H., & Wrzesniewski, A. (2010). On the meaning of work: A theoretical integration and review. Research in Organizational Behavior, 30, 91-127.
  17. Sheldon, K. M., & Elliot, A. J. (1999). Goal striving, need satisfaction, and longitudinal well-being: the self-concordance model. Journal of Personality and Social Psychology, 76(3), 482-497.
  18. Wright, T. A., & Cropanzano, R. (2000). Psychological well-being and job satisfaction as predictors of job performance. Journal of Occupational Health Psychology, 5(1), 84-94.
  19. Wrzesniewski, A., & Dutton, J. E. (2001). Crafting a job: Revisioning employees as active crafters of their work. Academy of Management Review, 26(2), 179-201.

Sollte einmal ein Link nicht (mehr) funktionieren, so würde ich mich über einen kurzen Hinweis freuen.

Martin Seligman receives APA‘s Award for Lifetime Contributions to Psychology

I haven’t posted something new on Mappalicious for quite some time – but this is a piece of great news: Martin Seligman, co-founder and spiritus rector of Positive Psychology, has recently been awarded with the American Psychological Association’s “Award for Lifetime Contributions to Psychology”, APA’s highest award – joining luminaries such as Daniel Kahneman and Albert Bandura. Congratulations, Marty!

Weiterlesen auf Mappalicious: Martin Seligman receives APA‘s Award for Lifetime Contributions to Psychology

Barcamp Hamburg 2017: Session über KAARMA-Leadership

Heute hielt Dr. Nico Rose eine Session auf dem Barcamp Hamburg über das KAARMA-Modell der interpersonellen Führung. Die Folien zur Session können hier heruntergeladen werden. Den Forschungsbericht zu KAARMA-Studie aus der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung 04/2017 gibt es hier als kostenfreien Download. Während der Session hatte ich die Teilnehmer per Live-Voting gebeten, Begriffe zu nennen, die sie mit sinnvoller Arbeit verbinden. So sah´s aus…

Barcamp Hamburg 2017 | Live-Voting zu sinnvoller Arbeit | Nico Rose

Kommentar zu einer Fallstudie im Harvard Business Manager

Für die Ausgabe 12/2017 des Harvard Business Manager wurde Nico Rose gebeten, die aktuelle Fallstudie als Experte zu kommentieren. In dem Case geht es um eine Managerin von TV-Serien, die sich hin und hergerissen sieht zwischen operativer Exzellenz und kreativer Erneuerung – und auch zwischen den Anforderungen ihrer Auftraggeber und jenen ihrer Mitarbeiter.

Nico Rose | Harvard Business Manager | Fallstudie 12/2017

Dr. Nico Rose mit zwei Beiträgen in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Personalwirtschaft

In der Ausgabe 11/2017 der Zeitschrift Personalwirtschaft ist Nico Rose mit dem Beitrag “Hier und jetzt ist die Zeit für HR!” vertreten. Der Text fordert eine gewichtigere Rolle für HR-Abteilungen in Organisationen. Des weiteren enthält die Ausgabe den Beitrag “Durch Glück zum Erfolg”. Dieser bezieht sich u.a. auf einen Kurzvortrag, den Nico Rose anlässlich der Verleihung des Deutschen Personalwirtschaftspreises im September in Köln gehalten hat.

Nico Rose - Jetzt ist die Zeit für HR - Personalwirtschaft

Nico Rose - Durch Glück zum Erfolg - Personalwirtschaft

Neuer Beitrag in der “Controlling & Management Review”: Proteische Karriere für Controller?

Controlling & Management Review | Karriere im ControllingIn der Zeitschrift “Controlling & Management Review” (früher: Zeitschrift für Controlling und Management, herausgegeben von den WHU-Professoren Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber und Prof. Dr. Utz Schäffer, dem Doktorvater von Nico Rose) ist ein neuer Text von Dr. Nico Rose erschienen. Im Beitrag Proteische Karriere auch für Controller geht um es veränderte Karrieremuster unter Digital Natives und die Frage, wie Controlling-Abteilungen, die in vielen Unternehmen als “Goldfischteich” für zukünftige Top-Führungskräfte gesehen werden, auf diese Entwicklung reagieren können.

Dr. Nico Rose spricht beim Alumni-Meeting des MAPP-Studiengangs an der University of Pennsylvania

MAPP Fete 2017 | Panel Discussion

Photo: Stephanie Ramones

Am vergangenen Wochenende fand das 10. Alumni-Meeting des Studiengangs “Master of Applied Positive Psychology” (MAPP) an der University of Pennsylvania in Philadelphia statt. Nico Rose hatte diesen Studiengang, der von direkt Martin Seligman, dem Begründer der Positiven Psychologie geleitet wird, 2013 und 2014 absolviert. In diesem Rahmen nahm er an einem Panel mit weiteren Absolventen des Studiengangs teil. Es ging um die Frage, wie man Interventionen aus der Positiven Psychologie bestmöglich in Organisationen verankert. Bei der Gelegenheit bot sich auf die Möglichkeit zu einem persönlichen Wiedersehen mit Marty Seligman.

Closing | MAPP Summit 2017 | Martin Seligman

Beitrag in Zeitschrift OrganisationsEntwicklung: Führungskräfte brauchen KAARMA

Nico Rose | Michael Steger | OrganisationsEntwicklungWas macht außergewöhnlich gute interpersonelle Führung aus? Dieser Frage haben Michael Steger von der Colorado State University und ich uns in einer Studie unter knapp 600 ManagerInnen in Deutschland gewidmet. Unsere Antwort lautet: Erstklassige Führungskräfte verfügen über eine großes Reservoir an KAARMA.

Wofür steht das Akronym KAARMA?

Herausragende Führungskräfte zeichnen sich durch eine eine Haltung aus, die sich durch die Konzepte Klarheit, Authentizität, Aktualisierung, Respekt, Mehrwert und Autonomie beschreiben lässt. Mitarbeiter, die für Führungskräfte im Sinne dieser Taxononomie arbeiten (im Vergleich zur durchschnittlichen oder unterdurchschnittlichen Exemplaren)…

  • empfinden ihre Arbeit als sinnvoller und verspüren mehr Stolz;
  • sind engagierter und zufriedener in ihrem Job;
  • kommen häufiger in den Genuss des Flow;
  • und haben vor allem eine deutlich geringere Wechselbereitschaft.

KAARMA: Details zur Studie

Die Ergebnisse unserer Studie, wie auch ein Blick auf die  Instrumente, welche wir im Rahmen der Untersuchung verwendet haben, sind jünsgt in der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung (Ausgabe 4/2017) veröffentlicht worden. Ich habe die Veröffentlichungsrechte für den Beitrag erworben und freue mich, dass ich den Beitrag hier kostenlos zum Downloaden zur Verfügung kann. Bei Fragen zur Studie kommen Sie bitte gerne auf mich zu!

Neuer XING-Insider-Beitrag: HR und Transaktionsanalyse

Der Beitrag wirft einen Blick auf Personalabteilungen aus der Perspektive der Transaktionsanalyse, fordert das HR “erwachsen” werden muss und sich mehr an der tatsächlichen Realität in den Unternehmen orientieren sollte.

FEEDBACK

Dr. Nico Rose gelingt es in seinen Vorträgen, sein Publikum mitzunehmen und zu begeistern. Mit seiner offenen, lockeren und sympathischen Art macht er auf anschauliche Weise auch komplexe Themen für jedermann verständlich – unterstützt durch seine bildhafte Sprache. Uns gefiel sein Vortrag zum Thema Generation Y so gut, dass wir ihn gleich für eine weitere Veranstaltung mit anderem Adressatenkreis verpflichten haben. Er ist ein Gewinn für jede Veranstaltung.
IHK Köln + Arbeitgeber Köln e.V.
Köln

TWITTER

13.12.2018
Anna’s achievement was also a milestone for @Udacity: She was the 50,000-th person to graduate from a Udacity #Nanodegree program. By @SebastianThrun https://t.co/oNH8SaxR6D
13.12.2018
On @VanityFair: @VICE, @voxdotcom, and @BuzzFeed, among other companies that once heralded the dawn of a new #media age, are now grappling with decidedly old-media problems. https://t.co/P4jikSAigM @joepompeo
13.12.2018
"If a business substitutes making #money for #purpose, it will fail at both." - @MartinWolf_ https://t.co/npt4cRIiQZ via @financialtimes
13.12.2018
Die #GroKo erklärt den Ärzten beim #219a ihr Misstrauen. Das belastet Frauen in einer ohnehin schwierigen Lage. Die @spdbt lässt sich von der @cducsubt vorführen. Sie sollte sich heute dem Antrag der @fdpbt zur Streichung im Bundestag anschließen. CL #wegmit219a