NEWSBLOG

Der Hugo-Junkers-Hangar am Flughafen Mönchengladbach

Dr. Nico Rose hat in den vergangenen zwei Wochen zwei Keynotes im Hugo-Junkers-Hangar am Flughafen Mönchengladbach gehalten, einmal auf dem BGF-Forum (betriebliches Gesundheitsmanagement), gestern dann auf dem CX Pioneer Summit 2017 (Marketing und CRM).

Die Halle ist noch recht neu und ist wie ein Flugzeughangar gestaltet. Das Design ist vollständig an das Thema “Fliegen/Flugzeuge” angelehnt, z.B. werden die Speisen auf Wagen serviert, die man ansonsten aus dem Flieger kennt. Der Knaller auf der linken Seite der Halle steht tatsächlich eine echte “Tante Ju”, die man auch betreten kann. Ansonsten erinnern viele Exponate und Bilder an den großartigen Ingenieur Hugo Junkers und sein Mannschaft. Wirklich eine außergewöhnliche Atmosphäre, nostalgisch und zugleich in die Zukunft gerichtet, weil man permanent an das Thema Reise bzw. Fliegen erinnert wird.

Anbei einige Impressionen vom Vortrag beim BGF-Forum.Dr. Nico Rose | BGF-Forum 2017 | Positive Psychologie

 

Dr. Nico Rose mit Podcast über Unternehmenskultur, Führung – und Buddha

Nico Rose wurde kürzlich von der Initiative GesellschaftSein interviewed. In dem Gespräch geht es um verschiedene Ideen und Konzepte rund um die Themen Führung und Unternehmenskultur. Und irgendwie auch um die Frage, wie dieser Themenkomplex mit dem Buddhismus zusammenhängt. Enjoy!

Dr. Nico Rose ist Experte bei “Happy Monday”

Die Unternehmensberatung von Rundstedt hat die Initiative Happy Monday ins Leben gerufen. Nico Rose unterstützt das Projekt mit seiner Expertise in Positiver Psychologie, vor allem rund um das Thema Stärkenorientierung. Heute ist ein Podcast dazu (Interview mit der Initiatorin Caterin Schwierz) online gegangen. Enjoy!

Diese 20 Artikel über Positive Psychologie in Organisationen sollten Personaler und Führungskräfte kennen

20 Artikel über Positive Psychologie in Organisationen

Bildquelle: Shutterstock | Artist: Ollyy

Die Positive Psychologie hat für Führungskräfte in Organisationen eine Menge zu bieten, insbesondere jene, die eine Führungsrolle im Personalmanagement und und der Personalentwicklung einnehmen. In diesem Beitrag liste ich 20 Forschungsartikel auf, welche von der Positiven Psychologie inspiriert wurden, genauer gesagt, von der “Positive Organizational Scholarship”, also der Erforschung der Positiven Psychologie in Organisationen.

In den verschiedenen Beiträgen geht es u.a. um die Erforschung von “wünschenswerten” persönlichen Attributen (z.B. Charakterstärken), um die Frage, wie positive Beziehungen am Arbeitsplatz gelingen, um die unterliegenden Mechanismen von Mitarbeitermotivation, die Vorbedingungen von Sinnwahrnehmung in der Arbeit, und auch den Zusammenhang von positiven Emotionen und Arbeitsleistung.

Alle Links führen auf die PDFs der jeweiligen Originalartikel.

  1. Bono, J. E., & Judge, T. A. (2003). Self-concordance at work: Toward understanding the motivational effects of transformational leaders. Academy of Management Journal, 46(5), 554-571.
  2. Cameron, K., Mora, C., Leutscher, T., & Calarco, M. (2011). Effects of positive practices on organizational effectiveness. The Journal of Applied Behavioral Science, 47(3), 266-308.
  3. Csikszentmihalyi, M., & LeFevre, J. (1989). Optimal experience in work and leisure. Journal of Personality and Social Psychology, 56(5), 815-822.
  4. Deci, E. L., Koestner, R., & Ryan, R. M. (1999). A meta-analytic review of experiments examining the effects of extrinsic rewards on intrinsic motivation. Psychological Bulletin, 125(6), 627-668.
  5. Donaldson, S. I., & Ko, I. (2010). Positive organizational psychology, behavior, and scholarship: A review of the emerging literature and evidence base. Journal of Positive Psychology, 5(3), 177-191.
  6. Duckworth, A. L., Peterson, C., Matthews, M. D., & Kelly, D. R. (2007). Grit: perseverance and passion for long-term goals. Journal of Personality and Social Psychology, 92(6), 1087-1101.
  7. Edmans, A. (2011). Does the stock market fully value intangibles? Employee satisfaction and equity prices. Journal of Financial Economics, 101(3), 621-640.
  8. Fisher, C. D. (2010). Happiness at work. International Journal of Management Reviews, 12(4), 384-412.
  9. Gable, S. L., Reis, H. T., Impett, E. A., & Asher, E. R. (2004). What do you do when things go right? The intrapersonal and interpersonal benefits of sharing positive events. Journal of Personality and Social Psychology, 87(2), 228-245.
  10. Grant, A. M., Campbell, E. M., Chen, G., Cottone, K., Lapedis, D., & Lee, K. (2007). Impact and the art of motivation maintenance: The effects of contact with beneficiaries on persistence behavior. Organizational Behavior and Human Decision Processes, 103(1), 53-67.
  11. Heaphy, E. D., & Dutton, J. E. (2008). Positive social interactions and the human body at work: Linking organizations and physiology. Academy of Management Review, 33(1), 137-162.
  12. Luthans, F., Avey, J. B., Avolio, B. J., & Peterson, S. J. (2010). The development and resulting performance impact of positive psychological capital. Human Resource Development Quarterly, 21(1), 41-67.
  13. Lyubomirsky, S., King, L., & Diener, E. (2005). The benefits of frequent positive affect: does happiness lead to success?. Psychological Bulletin, 131(6), 803-855.
  14. Meyers, M. C., van Woerkom, M., & Bakker, A. B. (2013). The added value of the positive: A literature review of positive psychology interventions in organizations. European Journal of Work and Organizational Psychology, 22(5), 618-632.
  15. Peterson, C., & Park, N. (2006). Character strengths in organizations. Journal of Organizational Behavior, 27(8), 1149-1154.
  16. Rosso, B. D., Dekas, K. H., & Wrzesniewski, A. (2010). On the meaning of work: A theoretical integration and review. Research in Organizational Behavior, 30, 91-127.
  17. Sheldon, K. M., & Elliot, A. J. (1999). Goal striving, need satisfaction, and longitudinal well-being: the self-concordance model. Journal of Personality and Social Psychology, 76(3), 482-497.
  18. Wright, T. A., & Cropanzano, R. (2000). Psychological well-being and job satisfaction as predictors of job performance. Journal of Occupational Health Psychology, 5(1), 84-94.
  19. Wrzesniewski, A., & Dutton, J. E. (2001). Crafting a job: Revisioning employees as active crafters of their work. Academy of Management Review, 26(2), 179-201.

Sollte einmal ein Link nicht (mehr) funktionieren, so würde ich mich über einen kurzen Hinweis freuen.

Martin Seligman receives APA‘s Award for Lifetime Contributions to Psychology

I haven’t posted something new on Mappalicious for quite some time – but this is a piece of great news: Martin Seligman, co-founder and spiritus rector of Positive Psychology, has recently been awarded with the American Psychological Association’s “Award for Lifetime Contributions to Psychology”, APA’s highest award – joining luminaries such as Daniel Kahneman and Albert Bandura. Congratulations, Marty!

Weiterlesen auf Mappalicious: Martin Seligman receives APA‘s Award for Lifetime Contributions to Psychology

Barcamp Hamburg 2017: Session über KAARMA-Leadership

Heute hielt Dr. Nico Rose eine Session auf dem Barcamp Hamburg über das KAARMA-Modell der interpersonellen Führung. Die Folien zur Session können hier heruntergeladen werden. Den Forschungsbericht zu KAARMA-Studie aus der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung 04/2017 gibt es hier als kostenfreien Download. Während der Session hatte ich die Teilnehmer per Live-Voting gebeten, Begriffe zu nennen, die sie mit sinnvoller Arbeit verbinden. So sah´s aus…

Barcamp Hamburg 2017 | Live-Voting zu sinnvoller Arbeit | Nico Rose

Kommentar zu einer Fallstudie im Harvard Business Manager

Für die Ausgabe 12/2017 des Harvard Business Manager wurde Nico Rose gebeten, die aktuelle Fallstudie als Experte zu kommentieren. In dem Case geht es um eine Managerin von TV-Serien, die sich hin und hergerissen sieht zwischen operativer Exzellenz und kreativer Erneuerung – und auch zwischen den Anforderungen ihrer Auftraggeber und jenen ihrer Mitarbeiter.

Nico Rose | Harvard Business Manager | Fallstudie 12/2017

Dr. Nico Rose mit zwei Beiträgen in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Personalwirtschaft

In der Ausgabe 11/2017 der Zeitschrift Personalwirtschaft ist Nico Rose mit dem Beitrag “Hier und jetzt ist die Zeit für HR!” vertreten. Der Text fordert eine gewichtigere Rolle für HR-Abteilungen in Organisationen. Des weiteren enthält die Ausgabe den Beitrag “Durch Glück zum Erfolg”. Dieser bezieht sich u.a. auf einen Kurzvortrag, den Nico Rose anlässlich der Verleihung des Deutschen Personalwirtschaftspreises im September in Köln gehalten hat.

Nico Rose - Jetzt ist die Zeit für HR - Personalwirtschaft

Nico Rose - Durch Glück zum Erfolg - Personalwirtschaft

Neuer Beitrag in der “Controlling & Management Review”: Proteische Karriere für Controller?

Controlling & Management Review | Karriere im ControllingIn der Zeitschrift “Controlling & Management Review” (früher: Zeitschrift für Controlling und Management, herausgegeben von den WHU-Professoren Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber und Prof. Dr. Utz Schäffer, dem Doktorvater von Nico Rose) ist ein neuer Text von Dr. Nico Rose erschienen. Im Beitrag Proteische Karriere auch für Controller geht um es veränderte Karrieremuster unter Digital Natives und die Frage, wie Controlling-Abteilungen, die in vielen Unternehmen als “Goldfischteich” für zukünftige Top-Führungskräfte gesehen werden, auf diese Entwicklung reagieren können.

Dr. Nico Rose spricht beim Alumni-Meeting des MAPP-Studiengangs an der University of Pennsylvania

MAPP Fete 2017 | Panel Discussion

Photo: Stephanie Ramones

Am vergangenen Wochenende fand das 10. Alumni-Meeting des Studiengangs “Master of Applied Positive Psychology” (MAPP) an der University of Pennsylvania in Philadelphia statt. Nico Rose hatte diesen Studiengang, der von direkt Martin Seligman, dem Begründer der Positiven Psychologie geleitet wird, 2013 und 2014 absolviert. In diesem Rahmen nahm er an einem Panel mit weiteren Absolventen des Studiengangs teil. Es ging um die Frage, wie man Interventionen aus der Positiven Psychologie bestmöglich in Organisationen verankert. Bei der Gelegenheit bot sich auf die Möglichkeit zu einem persönlichen Wiedersehen mit Marty Seligman.

Closing | MAPP Summit 2017 | Martin Seligman

FEEDBACK

Ein kluger Blick auf die Herausforderungen der Zukunft für Unternehmerinnen und Unternehmer. Nico Rose präsentierte in differenzierter und engagierter Weise Erfolgsfaktoren und Bedingungen unser Wirtschaft und Gesellschaft vor dem Hintergrund der Generation Y. Sein Beitrag zeigte, dass wir offen und authentisch gemeinsame Schritte mit der kommenden Generation gehen können, damit die Wirtschaft wieder den Menschen dient und nicht umgekehrt. Eine wunderbare Bereicherung.
Rheingauer Wirtschaftsforum
Wiesbaden

TWITTER

15.08.2018
Männer sind kein Müll. Menschen sind nie Müll. Die Idee, wichtige Themen unter einem Hashtag namens #MenAreTrash vorzubringen, ist Müll.
15.08.2018
Deep learning at Udacity is getting some updated content! A number of us have been working on PyTorch code, model deployment, CycleGANs, and more: https://t.co/Nnu8KceVS0 https://t.co/WklHUETXse DrNicoRose photo
15.08.2018
Besonders der @FDP scheint das Thema #Digitalisierung am Herzen zu liegen. Kaum Interesse zeigen dagegen Linke, CSU und AfD. https://t.co/8rwsOdhFyf @fdpbt @c_lindner @MarcoBuschmann @johannesvogel @nicolabeerfdp @StatistaCharts https://t.co/G1OPXYgH41 DrNicoRose photo
15.08.2018
Are you able to make meaningful data-driven decisions? Join our next Data & Analytics in Finance event in Atlanta to find out how to take your financial decision-making to the next level. Register here https://t.co/iMNMcwmnCw #finance #Arvato https://t.co/FDRFuboOku DrNicoRose photo
15.08.2018
Wie sehr vertrauen Sie Ihrem 18 oder 27 Jahre alten Ich? Bei aller Liebe, aber was wussten Sie damals wirklich über die Berufswelt und auch über sich selbst? ⁦ @capitalMagazin⁩ ⁦ @NinaJerzyhttps://t.co/T6Hob0Ujny